Nachhaltigkeit hat hohen Stellenwert

Was machen Teilnehmer von E-Learning-Kursen mit dem gelernten Wissen? Wir haben David Harleman von der Fortis Bank Nederland gefragt, ob ihm seine Teilnahme an dem Kurs “Enrivonmental and Social Risk Management” weiterhalf. Er lernte, systematischer die Risiken von Transaktionen zu beurteilen.

Warum war für Sie der CSR Kurs interessant?

David Harleman: Ich arbeite an der Integration sozialer und ökologischer Themen in unsere Risikiomanagement-Prozesse und an der Entwicklung einer Nachhaltigkeitspolitik. Der Kurs interessierte mich, weil er genau das thematisiert, was ich mache.

Waren Sie mit dem Kurs zufrieden?

David Harleman: Ja, denn eines meiner Ziele war, zu sehen, wie man systematisch ökologische und soziale Risiken in einer Finanzeinrichtung angeht. Wir arbeiteten zwar bereits an einem System, solchen Risiken zu begegnen. Aber manchmal geschah das eher ad hoc: Wenn das Thema aufkam, haben wir es uns angesehen und von Fall zu Fall analysiert, aber es gab nicht wirklich einen strukturierten Umgang mit solchen Risiken. Darüber wollte ich mehr erfahren und meine Erwartungen erfüllten sich auch.

Konnten Sie das gelernte schon einsetzen?

David Harleman: Ich konnte es tatsächlich schon einsetzen. Als ich vor dem Kurs eine Meinung zu einem bestimmten Geschäftsabschluss abgeben musste, schaute ich mir diesen als solchen an, aber ich nutzte keine festgelegte Struktur. Nach dem Kurs konnte ich Elemente daraus anwenden, um Transaktionen unserer Organisation systematisch zu beurteilen.

Welche Rolle spielt der Nachhaltigkeitsgedanke in Ihrer Bank?

David Harleman:Während der Finanzkrise hat sich im Jahr 2008 vieles in unserer Bank verändert. Es gab viele Umstrukturierungen, daher kann man nicht alles unverändert fortsetzen. Aber wir entwickelten ambitionierte Initiativen um mit ökologischen und sozialen Risiken umzugehen. Gücklicherweise hat es nach wie vor einen hohen Stellenwert in unserer Einrichtung. Die Aktivitäten in meinem Bereich sind nicht anderen Prioritäten untergeordnet – das ist ein ermutigendes Zeichen.

Haben Sie von den anderen Kursteilnehmern etwas gelernt?
David Harleman: An dem Kurs nahm eine sehr interessante Gruppe teil, Leute aus der ganzen Welt mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen. Für mich war es sehr interessant, die Erfahrungen von Leuten aus Entwicklungsländern kennen zu lernen. In Finanzeinrichtungen in westlichen Ländern behandelt man häufig Aspekte, die sich auf Entwicklungsländer auswirken – mehr noch als auf uns selbst. Normalerweise habe ich mit Banken und Finanzeinrichtungen aus diesen Ländern wenig zu tun. Wegen der unterschiedlichen Ortszeiten gingen die Diskussionen leider nicht so tief – ein zusätzliches Präsenzseminar wäre sehr nützlich gewesen, aber ich verstehe, dass die Organisation auch aufwändig und teuer wäre.

David Harleman hat einen Master in Intern. Business und Int. Relations. Er ist Manager für Corporate Social Responsibility bei der Fortis Bank Nederland. Die Fortis Bank wurde im Oktober 2008 unabhängig nach der Verstaatlichung des niederländischen Teils der ehemaligen Fortis-Gruppe hervor. Er nahm im Frühjahr 2009 an dem Kurs “Enrivonmental and Social Risk Management” teil.