Der neue IDeL 2010 ist gestartet - Orgnaisationen

Der neue IDeL 2010 ist gestartet

Der Startworkshop des spanischsprachigen IDeL fand im Februar zum fünften Mal an der Universidad Técnica Particular de Loja statt. Der neunmonatige Blended Learning Kurs vermittelt E-Learning-Kompetenzen: Die IDeL-Teilnehmenden beschäftigen sich mit dem Overall-Management eines E-Learning-Projekts, der Entwicklung eines Curriculums, der technische Umsetzung eines eigenen Kurses bis hin zur Vermittlung von tutoriellem Know How.

In dem sechstägigen Workshop bereiteten die beiden Tutorencoachs Johanna Meza und Ana Láscaris sowie Software-Tutor Ricardo López 25 neue Teilnehmenden aus 11 lateinamerikanischen Ländern auf die folgende achtmonatige Onlinephase vor. Sie machen sich mit dem Programm, der Lernplattform GC21 sowie Moodle und eXeLearning* vertraut. In Gruppen- und Einzelsitzungen [...]

Begrüßung durch das E-Learning Center

Liebe Benutzer/innen und Gäste,

heute eröffnen wir das neue öffentliche Portal des Global Campus 21. Es hat ein Facelift erhalten, durch das die Seiten leichter zu erfassen sind (durch Menschen wie auch Suchmaschinen). Auch der Redaktionsprozess wurde erneuert, um die Fertigstellungszeiten zu verkürzen und unsere Nutzer/innen flexibler in ihren jeweiligen Sprachen zu informieren.

Die neuen Seiten werden sich auf die Vermittlung wertvoller und lebendiger Information konzentrieren: über unsere Plattform, ihre praktische Anwendung, neue Produkte und die Erfahrungen und Meinungen der Institutionen und Menschen, die unser virtuelles Haus bewohnen.

Schritt für Schritt wollen wir das Portal funktionell anreichern, um dem Bedürfnis nach Diskussions- und [...]

Eröffnungsnachricht der Redaktion

Herzlich Willkommen! Wir, die Redaktion des Public Campus 21, freuen uns, Ihnen in diesem Blog zeitnah das Geschehen auf dem Campus von einer persönlichen Seite näher zu bringen. Künftig berichten wir hier über Themen, auf die wir in unserem Redaktionsalltag stoßen – neue Portale, neue Kurse, aber auch, was wir im weltweiten Web zu virtuellem Lernen finden.

Wir – das sind María Ortiz für die spanischsprachige Seiten und Themen sowie Boris Hänßler für die deutschen und englischen! Wir würden uns freuen, wenn Sie uns ein wenig mit Ihren Ideen und Ihrem Feedback begleiten!

Mit herzlichen Grüßen
María Ortiz und Boris Hänßler

Nachhaltigkeit hat hohen Stellenwert

Was machen Teilnehmer von E-Learning-Kursen mit dem gelernten Wissen? Wir haben David Harleman von der Fortis Bank Nederland gefragt, ob ihm seine Teilnahme an dem Kurs “Enrivonmental and Social Risk Management” weiterhalf. Er lernte, systematischer die Risiken von Transaktionen zu beurteilen.

Warum war für Sie der CSR Kurs interessant?

David Harleman: Ich arbeite an der Integration sozialer und ökologischer Themen in unsere Risikiomanagement-Prozesse und an der Entwicklung einer Nachhaltigkeitspolitik. Der Kurs interessierte mich, weil er genau das thematisiert, was ich mache.

Waren Sie mit dem Kurs zufrieden?

David Harleman: Ja, denn eines meiner Ziele war, zu sehen, wie man systematisch ökologische und soziale Risiken in einer [...]

Neuer Kurs: Education Finance, Economics and Planning

Dieses einjährige Blended-Learning-Programm richtet sich an Fachleute der Bildungspolitik, Planung und Finanzen aus Bildungs-und Finanzministerien, Nichtregierungs- und Weiterbildungsorganisationen in der SADC-Region.Die Teilnehmenden des Programms qualifizieren sich im Bereich Bildungsfinanzierung und -planung weiter. Sie lernen, wie bildungspolitische Ziele – zum Beispiel qualitativ hochwertige Bildung für alle – in Budgets und Programme umgewandelt werden können.

Der Kurs wird gemeinsam vom SADC Education Policy Support Initiative Centre der Wits School of Education, University of the Witwatersrand, Johannesburg und der InWEnt Abteilung “Bildung” angeboten. Die erfolgreiche Teilnahme schließt mit einem Zertifikat der Wits University ab.

Die Kombination aus Präsenzunterricht – vier Wochen in Johannesburg – und [...]

Kommunale Partnerschaft mit Kick

2010 richtet Südafrika das weltgrößte Sportereignis, die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft, aus – damit findet sie zum ersten Mal in Afrika statt. Deutsche Experten wissen noch von der eigenen WM: das Organisationstalent der WM-Städte ist jetzt gefragt. Denn es geht um mehr als Stadionbau und Fan Parks. Es gibt kaum ein kommunales Arbeitsfeld, das nicht von den WM-Vorbereitungen betroffen ist: Verkehr, Sicherheit, Energie, Marketing oder Tourismus.

Deutsche WM-Städte haben 2006 die Herausforderungen der WM gut gemeistert. Seit 2007 möchten sie nun ihre Erfahrungen an die süd-afrikanischen Fachkollegen weitergeben. Das Projekt heißt “Südafrika 2010 – Deutschland 2006: Kommunale Partnerschaft mit Kick”! Deutsche Kommunen stellen [...]